„What The Wind Took Away“ gewinnt Austrian Documentary Award 2017 (ADA) und Best Austrian Film 2017

Der 2015 in der Südosttürkei, unter der Regie von Helin Celik und Martin Klingenböck gedrehte Dokumentarfilm „What The Wind Took Away“ feierte beim ethnocineca – International Documentary Film Festival Vienna im Mai 2017 Weltpremiere und gewinnt den Austrian Documentary Award (ADA).

Mit dem Best Austrian Film 2017 wurde er dann auch beim This Human World – Int. Human Rights Film Festival Vienna gekürt.

Deniz Blazeg übernahm bei diesem Projekt zusammen mit Martin die Kameraarbeit.

 

Dokumentation über „Blaudruck“ für UNESCO

Vor gut einem Jahr ist die UNESCO an uns herangetreten mit dem Auftrag eine kurze, aussagekräftige Dokumentation über das traditionelle Handwerk des „Blaudruck“ zu erstellen.

Er war eine sehr tolle Zusammenarbeit mit den europäischen UNESCO Destinationen und wir sind sehr stolz auf der Ergebnis.

Hier der Trailer:

 

Konzept, Produktion, Kamera, Postproduktion: weitblickfilm

Soundrecording: Tjandra Warsosumarto

Musik: Olaf Schuberth

Imagefilm – VOSSEN

Für dieses Projekt, unter der Leitung von Mountainmaster.at haben wir die Kameraarbeit übernommen und die Produktionsstrasse der Firma Vossen ins rechte Licht gerückt.

Gedreht komplett auch RED Epic Dragon.

Danke, wie immer, für die gute Zusammenarbeit.

 

Produktion – Mountainmaster.at
Regie – Steffen Bergmeister
Kamera + Licht – Florian Höhlich & Deniz Blazeg
Bestboy – Dorian Frey